Übersicht Konzerte

1konz.jpg

Starke Stimmen

„Heldinnen der Antike

____

Donnerstag, 13.10.2022

Beginnzeit: 19:30

Details

2konz.jpg

Klangpoesie

"elegie extraordinare"

____

Freitag, 14.10.2022

Beginnzeit: 19:30

Details

3konz.jpg

Bewegtes Bild

"Sound of Sand"

____

Samstag, 15.10.2022

Beginnzeit: 11:00

Details

4konz.jpg

Träume & Visionen

„Das himmlische Leben“

____

Sonntag, 16.10.2022

Beginnzeit: 19:30

Details

_____________________________________________

 

Donnerstag 13.10.2022

Ort: Theresiensaal, Maria Theresien-Gasse 18, 2340 Mödling

Beginn: 19:30

 

Starke Stimmen  I  „Heldinnen der Antike“

 

Die in Achilles verliebte Königstochter Deidamia, die ägyptische Königin Berenice, die versucht ihr Land allein zu regieren, die vom Helden Theseus sitzengelassene Ariadne oder die um Liebe, Ehre und Leben betrogene Medea betreten die Bühne. Mutig und willensstark übernehmen sie alle die Kontrolle über ihr Schicksal: Protagonistinnen der Antike finden sich in allen Epochen der Literatur- und Musikgeschichte wieder, so auch in den dramatischen Konzertarien von Haydn und Beethoven oder in der Szene für Stimme und Streichquintett von Tanja Elisa Glinslner.

Programm:

Einführungsvortrag - Jenny Lippl 

Joseph Haydn (1732- 1809) / Johannes Holik                                                 

Scena di Berenice, Hob. XXIVa:10

Ludwig van Beethoven (1770-1829)/Johannes Holik                                        

Ah perfido! Szene und Arie für Sopran, op. 65

Tanja Elisa Glinsner (1995)                                                                

Scena di Medea (Auftragswerk)

Joseph Haydn (1732- 1809)/ Tristan Schulze                                               

Arianna a Naxos. Kantate, Hob. XXVIb:2

 

 

Ausführende:

Jennifer Lippl, Saskia Roczek - Violinen 

Nora Romanoff-Schwarzberg - Viola

Dorottya Standi - Cello

Lili Rollenitz - Kontrabass

Sarah Marie Kramer - Stimme

Tanja Elisa Glinsner - Komposition und Gesang

Georg Zopf - Laute

 

 

_____________________________________________

 

Freitag, 14.10.2022

Ort: Theresiensaal, Maria Theresien-Gasse 18, 2340 Mödling

Beginnzeit: 19:30

Klangpoesie  I „elegie extraordinaire“ 

 

Das « trio l’apres-midi » entstand im Sommer 2020, angeregt durch die erste pandemiebedingte kulturelle Durststrecke.

Dieser außergewöhnliche Zeitpunkt sowie ein Hauch von Schicksal bereitete der Bratschistin Nora Romanoff-Schwarzberg, dem Flötist Eric Lamb und dem Harfenisten Christoph Bielefeld den Weg für ihre gemeinsame musikalische Entdeckungsreise.

Mit „elegie extraordinaire präsentiert das « trio l’apres-midi » ein Programm voller poetischer Bezüge - von der traumwandlerisch-wollüstigen Figur des Fauns bei Mallarmé zum schicksalshaften Sehnsuchtsort Meer bei Alfonsina Storni.

 

Programm:

 

Claude Debussy (1862 Saint-Germain-en-Laye - 1918 Paris)

Bearb. Dan Reiter 1984

« Prélude à l'après-midi d'un faun »

 

Vally Weigl (1894 Wien - 1982 New-York)

„Enigma“ für Flöte, Viola und Harfe  

 

Arnold Bax (1883 Streatham -1953 Cork)

„Elegiac Trio“ für Flöte, Viola und Harfe

 

Astor Piazzolla (1921 Mar del Plata - 1914 Paris)

Bearb. Jorge Bosso 2020 für «trio l'après-midi»

„Oblivion“

 

Miguel del Aguila (1957 Montevideo)

„Submerged“

 

_____________________________________________

 

Samstag, 15.10.2022

Ort: Theresiensaal, Maria Theresien-Gasse 18, 2340 Mödling

Beginnzeit: 11:00

 

Bewegtes Bild   „Sound of Sand“ - KINDERKONZERT

Die Kunst der Sandmalerei ist ein Sinnesfeuerwerk und versetzt das Publikum jeden Alters in Staunen. Die Sandbilder werden live auf einem Leuchttisch gemalt und gleichzeitig auf die Leinwand projiziert. Das einzigartige Zusammenspiel von Sandmalerei und der Musik, der Künstlerin Anna Vidyaykina und der Pianistin Sabina Hasanova ist ein Fest für die Augen vereint mit einem Klavierkonzert der besonderen Art. 

In der humorvollen Suite „Der Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns lassen unterschiedlichste Tiere das Tanzbein schwingen und auch hier gibt es für jedes Tier eine Sandmalerei-Choreografie zur Musik.

 

Programm:

 

Musik von

Ravel,

Boulanger

und Saint-Saens 

 

 

Ausführende:

Anna Vidyaykina, Sandmalerei

Sabina Hasanova, Klavier

 

 

_____________________________________________

 

Sonntag, 16.10.2022, 19:30

Ort: Theresiensaal Mödling, Maria Theresiengasse 18, 2340 Mödling

Beginnzeit: 19:30

Träume & Visionen  I „Das himmlische Leben“

 

Das himmlische und das irdische Leben sind Inhalt dieses Programms. Wo beginnt das Irdische? Was ist das Unentrinnbare, Universelle? Im Zentrum des heutigen Abends steht das Klarinettenquintett von Johannes Brahms in einer Fassung mit Altsaxophon. Das Saxophon übernimmt die Klarinettenstimme und unterstreicht durch seinen Klang jene zarten Farbfacetten, die Brahms dazu bewogen dieses Stück zu komponieren. Brahms hatte 1891 bereits mit seiner Komponiertätigkeit abgeschlossen als er den Klarinettisten Richard Mühlfeld kennenlernte, der ihn mit seiner zarten Spielweise bezauberte. Dieser unverhofften Inspiration hat die Nachwelt eines der schönsten Kammermusikwerke zu verdanken. Am Ende des Abends erklingt erstmals der 4. Satz der 4. Sinfonie von Gustav Mahler, „Das himmlische Leben“ in einem Arrangement für Streichquartett und Saxophon.

„Wir genießen die himmlischen Freuden

D‘rum tun wir das Irdische meiden“

 

Programm:

Stefano Landi (1586 - 1639) arr. Miha Ferk (1985)

Passacaglia della Vita

Johannes Brahms (1833 - 1897)

Quintett op. 115, Fassung für Saxophon und Streichquartett

Maxim Shalygin (1985) „Drop after Drop“

Gustav Mahler (1860 - 1911), arr. Miha Ferk

Aus der 4. Symphonie

4. Sehr behaglich - „Das himmlische Leben“

 

Ausführende:

 

Jenny Lippl, Karol Gostyński

Nora Romanoff-Schwarzberg - Viola

Loukia Loulaki - Cello

Miha Ferk -  Saxophon